Home
Was ist Unika?
Künstler - Mitglieder
Wo ist Unika?
Kunstmesse
Kunstgalerie Unika
News
Ganzjährige Ausstellungen
Gemeinsame Projekte
Geschichte der Holzbildhauerei
Die Schutzmarke
Sponsoren - Links
Kontakt
Presse
 

Manifesta 7 - Parallelevents

"Flügelschlag über Grenzen"
Eine Gemeinschaftsarbeit der UniKa-Gruppe, Gröden (58 Mitglieder)

Das Projekt:
Das Projekt umfasst eine Installation von 40 Flügelpaaren aus Aluminium die hintereinander in einer Reihe, auf 3 bis 7 Meter hohen Stahlstangen positioniert, die Sequenz eines Flügelschlages darstellen. Das Ganze erreicht eine Länge von ca. 250 Metern. Ein Flügelpaar misst eine Spannweite von 5 Metern und wird ohne Körper dargestellt. Es stellt also keinen Vogel oder Engel dar, sondern symbolisiert Flügel.
(Die Installation wird für Windgeschwindigkeiten bis zu 180 km/h konzipiert).

Zum Inhalt:
Die Darstellung widerspiegelt eine Symbiose aus Natur und gedanklicher Projektion.
Flügel als Sinnbild für Wunsch, Traum, Sehnsucht. Fliegen als Entlastung, als Erleichterung, Befreiung.
Unsere Region ist geprägt von Grenzen; politischen, geografischen, kulturellen und sprachlichen Grenzen. "Flügelschlag über Grenzen" will diese Grenzen betrachten.
Die Installation suggeriert einen Zustand, einen befreiten, ungezwungenen aber bewussten Zustand. Wahrnehmend, beobachtend, Tatsachen erkennend.
Die Flügelinstallation soll das Sehnen von uns Menschen nach diesem Zustand verkörpern, soll zur Sicht von oben inspirieren.

Die Arbeit identifiziert sich mit „Manifesta7" als grenzen- und kulturübergreifendes Projekt.

Die Idee:
Mit "Flügelschlag über Grenzen" wollen wir dazu beitragen, die Durchreisenden in unserer Region auf die Manifesta7 aufmerksam zu machen. Wir wollen die Absicht unterstützen, die Kunst für einige Monate in der Region Trentino/Südtirol in den Mittelpunkt zu stellen.

Powered by Leitner Technologies

g a l l e r y