Idea UNIKA - 2021

Zeitgenössische Skulptur und Malerei in den Zentren von St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein - vom Juli bis September 2021

„Ie é na idea“ – Ich habe eine Idee! – Ausgehend von diesem Satz eines Künstlers der Gruppe UNIKA, wird im Laufe des Sommers eine kulturelle Initiative der Künstlergruppe UNIKA fortgeführt: IDEA UNIKA bedeutet, Kunst ins Zentrum zu bringen und dabei die Passanten zum Innehalten, zum Betrachten und zum Nachdenken anzuregen. Die Kunstschaffenden der Gruppe UNIKA präsentieren für diesen Anlass neue Arbeiten: Skulpturen, Ma lereien und Installationen, die eigens für diese Ausstellung angefertigt wurden, eine davon von mehreren Künstlern gemeinsam. Material und Größe sind jeweils frei bestimmt. Die Thematiken und Botschaften sind unterschiedlich und damit Ausdruck der Vielfalt und der Kreativität der Künstler.
Die Ausstellung wird heuer von der Gruppe UNIKA in Zusammenarbeit mit den Gemeinden St. Ulrich, St. Christina, Wolkenstein und Kastelruth sowie von den Tourismusvereinen Grödens zum vierten Mal organisiert und findet alle zwei Jahre statt. An der diesjährigen Auflage der Ausstellung beteiligen sich 17 Künstler mit 11 Projekten, die auf unter schiedliche Weise mit dem öffentlichen Raum und mit den Betrachtern in Dialog treten. Kuratiert wird diese Ausstellung im Freien vom Kunstkritiker und Kunsthistoriker Andrea Baffoni aus Perugia.

Teilnehmende Künstler

Adolf Vinatzer, Armin Grunt, Christian Stl, Egon Digon, Fabrizio Senoner, Filip Piccolruaz, Gerald Moroder, Hansi Demetz, Hubert Mussner, Ivo Piazza, Lukas Mayr, Otto Piazza, Paolo Rossetto, Roland Perathoner, Samuel Perathoner, Walter Pancheri, Wilhelm Senoner.

Downloads

Siehe auch